Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Logo der SGAF bzw. SAF (analog zur RAF): Blassroter Stern mit Rollator im Zentrum, darauf Schriftzug.Im Grunde ist nichts dagegen einzuwenden, Arbeitsplätze familienfreundlicher zu gestalten. Vielleicht würde etwas weniger Ausbeutung auch schon helfen, aber der Wille scheint ja da. Ausgerechnet bei der Bundeswehr. Uschi von der Leyen denkt mal wieder an die Kinder!

Wie soll das gehen? Töten in Teilzeit? Oder eine Kindertagesstätte im Schützengraben? Kann die Bundeswehr überhaupt familienfreundlich sein? „Bis später, meine Kleine, Papi geht mal eben töten!“ Natürlich nur böööse Bösewichte, keine Kinder. Die sind nur Kollateralschäden. Die Bundeswehr kann gar nicht familienfreundlich sein, denn sie ist lebensfeindlich!

Vielleicht hilft es den Kindern ja, wenn sie der totgeschossenen Mami noch einen Bundeswehr-Plüschteddy ins Grab legen dürfen. Und dann kommt so eine Art Kinderfrau und ersetzt die Tote Mutti oder was?

Was soll der Kack? Es geht hier doch nicht um Familien! Dem Staat geht es schon lange nicht mehr um Menschen oder Menschlichkeit. Sondern um effektiven Machterhalt.

In den 90ern hatten wir diese Salamitaktik, als die Bevölkerung peu a peu an die verfassungswidrigen Auslandseinsätze gewöhnt wurde. Langsam, aber sicher, und nun motzt niemand mehr wegen irgendwelcher Eroberungszüge zur Ressourcensicherung am Hindukusch und anderswo.

Dies konnte bereits der nächste Schritt sein: Kinder frühzeitig an imperialistische Kackscheiße zu gewöhnen!

Advertisements